Kontakt

Hauptsitz

  • Bilstein & Siekermann GmbH + Co.KG
  • Industriestraße 1
    54576 Hillesheim,
    Deutschland
  • +49 6593 9862–0
  • +49 6593 9862–34
  • info@bsh-vs.com


Zweiter Standort

  • Bilstein & Siekermann Cold Forming (Taicang) Co., Ltd.
  • Building 6, No.188, East Guangzhou Rd.
    Taicang City, 215413
    Jiangsu Province, PR China
  • +86 512 5367 9774
  • +86 512 5367 9765
  • w.liu@bsh-vs.com

Neue Möglichkeiten für die Automobil Industrie - HEATforming™

HEATforming™ erweitert die Möglichkeiten der dreidimensionalen Umformung von Hohlkörpern mit Umformgraden von mehr als 200%

Designern und Konstrukteuren ermöglicht das Verfahren, Bauteile zu entwerfen, die nicht mit Hydroforming (Innen-Hochdruckumformung), Superplastischen Formen, Guss oder mit der Warmumformung wirtschaftlich realisierbar sind.

Um die gewünschten Bauteileigenschaften wie Festigkeit oder Streckgrenze zu erzielen, können eine Vielzahl von Legierungen und Einsatzwerkstoffen gewählt werden. Bauteile können so konstruiert werden, dass ein Bauteil mehrere ersetzen kann, Funktionen integriert werden, die weitere Bearbeitung reduziert wird und die Qualität einer Baugruppe erhöht wird. Dadurch lassen sich signifikante Gewichtseinsparungen erzielen.

Das Verfahren eignet sich für Wandstärken ab 0,5 mm bis hin von über mehr als 10 mm für nahezu alle marktgängigen Aluminium Legierungen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website unseres Kooperationspartners: www.heatform.com

Vorteile des HEATforming™

Hohe Umformgrade mit Wandstärkenbeeinflussung ermöglichen neue Konstruktionen

  • Sehr hohe Umformgrade -> neue konstruktive Freiheitsgrade
  • Sehr scharfe Ausform-Möglichkeiten (kleine Radien)
  • Partielle Umformung möglich
  • Einsatz von unterschiedlichsten Wandstärken 0,5- 10 mm
  • Geeignet für nahezu alle AL-Legierungen und hochfeste Stähle,- und Edelstähle
  • Sehr gute Materialeigenschaften der Werkstoffe nach der Umformung (Festigkeit, Gefüge, Oberfläche)
  • Integration von Anbauteilen in den Umformkörper
  • Preiswerte Werkzeuge (vs. Guss oder Hydroforming)
  • Kosteneinsparung in der Fertigung (Einsparung von Prozess-Schritten)
  • Einsparung von Halbzeugkosten
  • Bisher schwer oder gar nicht umformbare Halbzeuge lassen sich mit der HEATforming - Technologie umformen
  • Hochfeste Aluminium Legierungen können mittels der klassischen Innenhochdruckformung nur begrenzt umgeformt werden. Dabei liegen die maximal erzielbaren Umformgrade bei ca. 15% und häufig muß eine Wärmebehandlung erfolgen
  • HEATforming™ ermöglicht, abhängig von der Geometrie, Umformgrade, die größer als 200% sind
  • Die Werkzeugkosten sind bis zu 50% geringer im Vergleich zum Hydroforming (IHU)
  • HEATforming™ ermöglicht die Verwendung von kostengünstigen Extrusionsprofilen auch in T6 Kondition
  • Eine nachträgliche Wärmebehandlung ist in den meisten Fällen nicht erforderlich

Das Verfahren

Schritt 1

Ein vorzugsweise vorgeheizter Hohlkörper wird in ein ebenfalls vorgeheiztes Werkzeug eingelegt und an beiden Enden abgedichtet

Schritt 2

Der Hohlkörper wird mit Innendruck beaufschlagt und über Axialzylinder wird das für das Aufweiten erforderliche Zusatzmaterial in das Werkzeug geschoben.

Schritt 3

Die Umformung erfolgt durch Innendruck bei gleichzeitigen Nachschieben von Material.

Schritt 4

Der Hohlkörper wird unter hohem Druck kalibriert.

Einsatzbeispiele