Kontakt

Hauptsitz

  • Bilstein & Siekermann GmbH + Co.KG
  • Industriestraße 1
    54576 Hillesheim,
    Deutschland
  • +49 6593 9862–0
  • +49 6593 9862–34
  • info@bsh-vs.com


Standort China

  • Bilstein & Siekermann Cold Forming (Taicang) Co., Ltd.
  • Building 6, No.188, East Guangzhou Rd.
    Taicang City, 215413
    Jiangsu Province, PR China
  • +86 512 5367 9774
  • +86 512 5367 9765
  • w.liu@bsh-vs.com
26.02.2019

1. Azubi-Kennenlern-Nachmittag bei Bilstein & Siekermann GmbH + Co. KG

Zum Ausbildungsstart 2019 beginnen fünf neue Azubis ihre Ausbildung bei Bilstein & Siekermann GmbH & Co. KG.

Ausgebildet werden eine Kauffrau für Büromanagement, zwei Zerspanungsmechaniker und ein Werkzeugmechaniker. Ein Auszubildender, den wir zum 1. Februar 2019 als Azubi im zweijährigen Ausbildungsberuf „Fachlagerist“ übernommen haben, soll im August seine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik weiterführen.

Damit die neuen Azubis und ihre Eltern schon einen Eindruck vom Unternehmen, der Produktion und den Mitarbeitern gewinnen können, haben wir am 20.02.2019 einen Kennenlern-Nachmittag veranstaltet.

Zu Beginn wurde sich im Versand getroffen, um mit einer kurzen Vorstellungsrunde zu starten, in der wir Azubis, die Meister und unsere Jugend- und Ausbildungsvertretung sich und ihre Tätigkeiten vorgestellt haben.

Dann begannen wir mit einer Führung durch die Produktion. Zunächst erklärte der Versandleiter Ansgar Groß etwas zu den Arbeitsplätzen und Abläufen im Versand. Anschließend nahmen wir Azubis die Produktionsführung in unsere Hände. Niklas (1. Jahr Zerspanungsmechaniker) stellte zunächst den Bereich Automaten vor, Robin (1. Jahr Fachkraft Metalltechnik) stellte seine Tätigkeiten im Bereich Transco und Seny vor und Manuel (2. Jahr Stanz-/Umformmechaniker) erklärte eine Maschine aus dem Bereich Presse. Anschließend zeigte der Leiter des Werkzeugbaus, Renaldo Betcher, den Werkzeugbau und beantwortete Fragen.

Abschließend erklärte ich noch etwas zum Aufgabenbereich der Arbeitsvorbereitung, wie diese im Zusammenspiel mit der Produktion arbeiten und Frau Ubl erläuterte den Bereich der Konstruktion.

Zu guter Letzt ging es in unseren Aufenthaltsraum, wo bei Essen und Trinken noch weitere Fragen beantwortet werden konnten und der Tag bei einzelnen Gesprächen seinen Ausklang fand.

26.02.2019